me, my blog & why

 

 ME:

Ich bin Ottakringerin,  Collie-Fan und 5einhalb Jahrzehnte alt. Ich war live dabei als Minimode die Welt schockierte, Haare nicht lang und Tapeten nicht bunt genug sein konnten. Ich war nie so dünn wie Twiggy und leider nie so cool wie Emma Peel. Dafür hab ich T-Rex und die Les Humphries Singers live in concert gesehen und kann als Zeugin der Zeit bestätigen, dass John Lennon echt gelebt hat und die Stones nicht immer so steinalt waren.  Ich mag an Wien die vielen kleinen Grätzeln und dass Alt-Ottakring noch immer dieses ländliche Flair hat.

Seit den Swinging Sixties hab ich ein Faible für London und den british way of life, das hat meine Zeit als AuPair noch verstärkt. Ich fühle mich als Wienerisch-Londoner Cocktail und mische gelegentlich auch im Schreiben beides zusammen.  Ich fühle mich im kühlen Regen wohler als bei 35 Grad im Schatten. Und trotzdem liebe ich ein kleines Kaff im Süden von Kreta und bewundere meine Freundin Heike, die dort eine Vermittlung für arme Straßenhunde aus dem Meeresboden gestampft hat.

Ich bin seit mehr als 35 Jahren on the job. In verschiedenen Branchen (Event-Incentivereisen, Record Company, Werbeagenturen, Filmproduktionen, Design- und Modebranche, Non-Profit Unternehmen) und mit der frühen Erkenntnis, dass sich mein Karrierebegriff über Freude am Job definiert und nicht nur am Verdienst. Dafür durfte ich Persönlichkeiten wie David Bowie, Sir Peter Ustinov und viele andere Künstler kennenlernen, Begegnungen, die für mich sowieso unbezahlbar waren.

Ich mag Menschen, die neugierig sind und nicht krampfhaft jung bleiben wollen. Ich möchte irgendwann einmal eine fröhliche, kecke alte Dame werden, die nach ihrer Facon lebt und sich noch immer über das Leben amüsieren kann. Ich finde Geiz überhaupt nicht geil und 55+ nicht immer angenehm, aber insgesamt viel, viel, viel besser als erwartet. Nicht perfekt. Aber fast. Just perfect.

DSCN3287

 

Hi, my name is Gabi – or Gabrielle, which sounds more glamourous but nobody calls me so. I am 55 years old. My hometown is Vienna in Austria, the city of culture, music, the Spanish horses and the Sachercake (Never eat it without whipped cream though). My dad used to work in the music industry and ever since he came back from a business trip with a Marc Bolan T-shirt made in Carnaby Street, I instantly fell in love with swinging London and the british lifestyle in general and this feeling has not changed ever since.  To me Mr. Darcy is not boring, I don’t mind bad weather, I am very fond of british humour and I honestly think the food is really yummy. Maybe you do understand now why I decided to blog in english as well.

Although I am working since 35 years, my wealth is more defined in memorable experiences than in property and savings. Encounters with David Bowie or the incredible sparkling and amusing Sir Peter Ustinov among many others cannot be measured in money anyway. That’s why I chose to work in filmproduction or record companies, in the travel-, design- or fashion world.

I deeply admire people who have the courage to help with action, such as my dear friend Heike who lives in Paleohora, a little village in the southwest of Crete. She has started an animal help society- PAWS – and changes actively and successfully the life of some poor creatures to the better.

I like people who keep their curiosity in finding the meaning of life.  Ageing happens with or without our approval. I’d love to turn into a cheerful, sparkling old lady with an eccentric touch and dark humour. I do not understand why there is so much unfairness in the world and I try the best within my little personal planet to act with heart and brain. And I think that being 55 is not always great but generally much, much better, than I had expected. Not perfect. But fast – which means close to. Close to – just perfect. That’s my life with fiftyfive.

MY BLOG:

Ich beobachte und schreibe gern. Über das Leben aus meiner Sicht und alles, was sich drumherum abspielt. Ich habe Interesse am Menschen und wie es für uns alle auf diesem Planeten weiter gehen wird. Gesund zu leben wird immer wichtiger, viele fangen, so wie ich, bewusst erst jetzt damit an. Für mich haben die Wechseljahre ihren Namen echt verdient, auf vielen Ebenen. Mich fasziniert Mode, Kultur, Musik, die Vielfalt unserer Gastronomie genauso wie junge Menschen, die mit ihrer Kreativität das Charisma einer Stadt beeinflussen. Wien hat sich toll entwickelt. Es gibt aber auch viele (private) Initiativen und Aktionen, die (Alters)-Armut verhindern oder lindern wollen. Zusammenhalten, gegenseitige Unterstützung sind aktueller den je. Auch das gehört in meinen Blog, den ich zweisprachig führe, weil ich auch oft zweisprachig denke.

DSCN2074 (2)

 I am an observer and I love to write. Going through the world with open eyes and ears, there is so much exciting going on apart from the disturbing News on the telly. A healthy Lifestyle is getting more and more important, not only because the side effects of the Menopause are fooling me around since quite a while now. Having experienced dry british humour during my aupair days and many times ever since I take life as it comes, but whenever possible, not too serious.

I am fascinated by fashion, culture, music and brave, creative people who follow their own path to personal success. But I am as well interested in initiatives offside mainstream trying to prevent poverty in retirement. I am Blogging in english. It keeps me connected to many old and hopefully new friends….

& WHY: 

Bloggen schärft den Blick für Neues, es ermöglicht das Eintauchen in neue Welten, das Kennenlernen von interessanten Menschen. Bloggen macht mich lebendiger und neugieriger. Bloggen macht richtig Spass.

DSCN2288

Blogging means fun without putting on weight. Blogging makes curious and communicative. Blogging opens my mind and soul for creativity and new Trends. To me blogging is – just perfect!

 

Leave a Reply